HOMEÜBERSICHTDISCLAIMERIMPRESSUMSUCHE  osteoporose-therapie.de
Osteoporose-News
Patienten Osteoporose-News
Willkommen
Ursachen
Aktiv vorbeugen
Gesund leben
Risikotest
CalciCare®-D3
Diagnose
Therapie
Service

Hier ermitteln Sie Ihr persönliches Risiko, an Osteoporose zu erkranken. Wenn Sie eine der folgenden Fragen mit "Ja" beantworten, machen Sie bitte ein Kreuz im jeweiligen Kästchen. Jeder Frage ist eine bestimmte Punktzahl zugeordnet. Die Punkte der angekreuzten Fragen werden automatisch addiert. Die Summe gibt Ihnen Aufschluss über Ihr individuelles Osteoporose-Risiko.
 
Wenn Sie ein erhöhtes Risiko aufweisen, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker aufsuchen. Sie beraten Sie gern, wie Sie selbst einer Osteoporose vorbeugen können. Auf diese Weise können Sie Ihr Risikoprofil entscheidend verbessern.
 
Testen Sie sich selbst.
 
Klicken Sie einfach in das Kästchen, wenn Sie eine Frage mit "Ja" beantworten. Falls eine Frage nicht zutrifft, lassen Sie das Kästchen aus.
 
Hochrisikofragen:
 1. Haben Sie seit Ihrem 45. Lebensjahr zwei oder mehr Knochenbrüche erlitten, die nicht durch einen schweren Unfall bedingt waren?
(5 Punkte)
 2. Mussten Sie bislang schon einmal länger als 3 Monate Cortisontabletten einnehmen? (5 Punkte)
 3. Hat sich Ihre Körpergröße seit dem 25. Lebensjahr um mehr als 4 cm vermindert? (5 Punkte)
Familiäre Disposition/Ernährung/Bewegung:
 4. Sind Ihnen direkte Verwandte bekannt, die an Osteoporose erkrankten (z.B. Knochenbrüche und Rundrücken bei Eltern oder Geschwistern)? (2 Punkte)
 5. Haben Sie an Gewicht verloren und wiegen Sie derzeit weniger als 50 kg (Männer weniger als 65 kg)? (2 Punkte)
 6. Sind Sie älter als 65 Jahre? (2 Punkte)
 7. Fühlen Sie sich oft schwach oder krank und sind weitgehend unfähig, körperlich anstrengende Arbeiten auszuführen? (2 Punkte)
 8. Sind Sie hellhäutig und haben blondes oder rötliches Haar? (1 Punkt)
 9. Besteht bei Ihnen eine Gangunsicherheit und sind Sie im letzten Jahr 2 Mal oder häufiger gestürzt? (1 Punkt)
 10. Sind Sie eher unsportlich und waren Beruf und Freizeit für Sie mit wenig Bewegung und körperlicher Aktivität verbunden? (1 Punkt)
 11. Leiden Sie sehr oft oder permanent unter Rückenschmerzen?
(1 Punkt)
 12. Gehen Sie selten aus dem Haus oder ist durch Bekleidung Ihre Haut so gut wie nie Sonnenstrahlung ausgesetzt? (1 Punkt)
 13. Bevorzugen Sie streng vegetarische Kost und meiden außer Fleisch auch Eier und Milchprodukte? (1 Punkt)
 14. Bekommen Sie aufgrund einer chronischen Herz- oder Lungenerkrankung starke Luftnot schon bei leichter körperlicher Belastung und sind entsprechend in Ihrer Beweglichkeit eingeschränkt? (1 Punkt)
 15. Haben Sie über viele Jahre oder Jahrzehnte mehr als 15 Zigaretten täglich geraucht? (1 Punkt)
 16. Haben Sie über viele Jahre täglich mehr als einen Liter Bier, eine halbe Flasche Wein oder ähnliche Mengen Alkohol getrunken?
(= > 50 g Alkohol pro Tag) (1 Punkt)
 17. Trinken Sie seit langem täglich mehr als 4 Tassen Kaffee? (1 Punkt)
 18. Haben Sie bisher immer wenig oder gar keine Milch getrunken?
(1 Punkt)
 19. Meiden Sie seit langem Milchprodukte wie Joghurt, Quark und Käse? (1 Punkt)

 

 
 
 
Rauch schädigt die Knochen
Auf dem Weltkongress für Osteoporose wurden neueste Studien vorgestellt, die die schädigende Wirkung des Rauchens auf die Knochengesundheit zeigen.
Mangelnde Therapietreue
Die Antwort auf eine mangelnde Therapietreue vieler Patienten ist nach Ansicht von Experten die weitere Individualisierung der Osteoporose-Therapie.
Knochenschutz in Menopause
Calcium/Vitamin-D3 kann bei gesunden Frauen in der Menopause die Knochendichte im Hüftebereich verbessern. Der Schutz wird umso effektiver, je älter die Frauen sind.

News-Archiv
HOMEÜBERSICHTDISCLAIMERIMPRESSUMSEITENANFANG